675 Jahre Lünen

Eine Lebenswerte Stadt am Rande des Reviers

 

Lünen ist gewachsen, auch gewachsen dank der vielen Menschen die hier Leben und gelebt haben. Dank den Engagement derer die diese Stadt mitgestalten. Die sich einsetzen für Kinder, andere Menschen, Flüchtlinge, Migranten, die Schwächeren, die Kranken und auch für alle die die diese Stadt vorranbringen wollen. Ja es ist richtig, Ehrenamt ist die Säule der Gesellschaft. Ohne Ehrenamt keine Vereine, keine Sozialen Einrichtungen, keine Jugendarbeit, keine Bildung, keine Feste, keine Hilfsorganisationen. Eine Stadt lebt von den Menschen die diese Stadt gestalten und mitwirken. Nicht nur von der Arbeit. Denn wenn es alleine die Arbeit wäre, bräuchte man keine Stadt. In Lünen haben sich die Menschen niedergelassen weil sie woanders nicht das gefunden haben was Sie hier finden. Die Menschen, die Umgebung, die Arbeit, die Infrastruktur, die gemütlichkeit.

Ich war schon in London, in Berlin, in Hamburg, in Bad Pymont, auf Juist, Münster, Rendsburg, bin häufig in Dortmund, Recklinghausen, Kamen, Bergkamen, Unna, Düsseldorf, ab und an in Köln, oder auch mal in Duisburg oder Essen.

Alle diese Städte haben ihre schönen Seiten und auch ihre Schattenseiten. Und leben kann man dort auch wenn man will. Aber ich lebe immer noch gerne in Lünen. Warum? Warum Lünen?

  • Lünen hat doch nichts für die Jugend! Kanadagans Alleine
  • Lünen ist Langweilig!
  • In Lünen werden die Bürgersteige um 19 Uhr hochgeklappt!
  • Lünen hat viele leerstände!
  • Die Busse fahren nicht bis mitten in der Nacht!
  • Lünen wird Alt!
  • Die Luft ist hier Schlecht!

Ja das sind alles vorurteile die man hört über Lünen. Wo man sich fragt warum man hier immer noch lebt. Doch andere Städte sind auch Laut, Stressig, Dreckig oder nicht bezahlbar zum Wohnen. Lünen hat die obengenannten Probleme woran es wachsen kann. Wie gesagt es sind die Menschen die diese Stadt prägen. Was kann Lünen der Jugend bieten damit sie zum Feiern nicht nach Dortmund oder Bochum muss, warum fahren Nachts keine Busse und können die Geschäfte nicht länger aufbleiben oder was macht Lünen gegen die Leerstände? Lünen wird Alt, ja das problem haben aber viele Deutsche Städte. Deshalb holt die Familien nach Lünen. Oder die Jugen Singles. Lasst uns einen guten Altersdurchschnitt schaffen. Die Luft sei hier schlecht. Ja Lünen hat eine eigene Lungenfachabteilung weil es hier viele Leute gibt die Probleme mit der Luft haben. Ja dieses Thema ist Heikel. Und ich möchte nicht die Lüner Industrie verurteilen. Aber man sollte an diesen Problem arbeiten. Doch gibt es viele andere Industriestädte die auch eine sehr sehr schlecht Luft haben. Duisburg hat auch nicht gerade die angenehmste Luft, oder einige Ecken von Dortmund sind auch Feinstaub belastet. Wie können wir damit Umgehen?

Logoheader Ruhrgebiet N 01 22

Trotzdem bin ich Lüner. Ich mag die Gemütlichkeit, die kurzen Wege, die Lippe, den Seepark, den Kanal, die Natur, die Busverbindungen sind auch sehr gut, trotz der Einschränkungen Abends. Ich finde Lünen hat als Stadt auch einiges zu bieten. Es sind die Menschen, die Traditionen, die Vereine, die Mitte zwischen Ruhrgebiet und Münsterland, Lünen ist eine schöne Stadt. Viele zieht es nach Lünen weil Sie nicht direkt in Ruhrgebiet wohnen wollen, aber die Nähe wegen Arbeit und Infrastruktur brauchen. Lünen bietet das. Unsere Lippestadt bietet gemütlichkeit, Ruhe, Wanderwege, Freizeit und einiges mehr. Man kann hier vieles erleben oder machen. Ob Sport, Fitness, Wandern, Spazieren gehen, Segelfliegen, Kanu fahren, Radfahren, Chillen, Schwimmen, Discgolf spielen, Laufen, in Wald Geocaching machen, sich in Vereinen, bei der Feuerwehr oder beim THW oder bei den DRK , den Johanitern, den DLRG, oder in Sozialen bereich einbringen. Menschen treffen, sich unterhalten und Freunde treffen. Lünen ist eine Stadt direkt am rande des Reviers. Wer arbeiten gehen will oder muss oder Feiern will fährt in das Ruhrgebiet. Wer seine Ruhe braucht oder leben will kommt nach Lünen.

Doch wie geht es weiter...?

Windspiel LünenBleibt Lünen die größte Stadt in Unna und dem Kreis zugehörig oder wird Sie wieder Großstadt? Bauen wir hier nur für die Wohlhabenden und Reichen die meiner Meinung nach nicht nach Lünen zum Leben kommen werden, weil Sie lieber in Berlin, Monaco oder in der Schweiz oder in auf Mallorca leben? Oder werden wir eine Familienfreundliche Stadt werden wo sich Eltern mit Kindern, auch Familien mit Migrationshintergrund, wohlfühlen? Entwickeln wir uns zu einer Modernen, junggebliebenen Stadt die auch für die Senioren wie auch für die Single und Jüngeren Menschen da ist. Wie entwickelt sich unser Leben hier? Wie sieht es mit der Bildung, den Nahverkehr, den Shopping, den Ärzten, den Nachtleben aus. Was kann man besser machen und was kann man behalten?

Deshalb lasst uns hoffen das diese Stadt auch die nächsten Jahrhunderte überdauert. Lasst uns eine Stadt schaffen in der man Wohnen, Arbeiten und Leben kann. Eine Stadt die Modern, Zukunftsorientiert, sauber und friedlich ist schaffen. Nicht nur für uns, sondern auch für die kommenden Generationen.

Lünen ist meine Heimat! Auch wenn diese nicht Perfekt ist, aber welche Stadt ist es. Lasst uns daran arbeiten aus Lünen das zu machen was zu uns passt. Das sich jeder hier, egal ob jung oder alt, Kinder oder Senioren, Arm oder Reich wohlfühlen. Lünen braucht Vielfalt.

Lünen ist ein gutes Stück Deutschland!

Luenen 675 Jahre Weiß Grün

comments